Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Aktuelle Neuigkeiten aus Siebenhirten, Liesing, 1230 Wien

Wohnungsbrand im Wohnpark Alt-Erlaa

Bei einem Wohnungsbrand in Liesing, Alt-Erlaa verstarb eine 74-Jährige Frau.

Laut Polizei kam es im Wohnpark Alterlaa in der Anton-Baumgartner-Straße zu einem Kleinbrand im Wohnzimmer, welcher sich aber wieder von selbst auflöste.

Die Todesursache der älteren Dame ist noch unklar, war aber vermutlich eine Rauchgasvergiftung, da es zu einer starken Rauchgasentwicklung kam. Gefunden wurde Sie am Küchenboden.

Aufmerksam wurde man nur dadurch, dass eine Angehörige die Frau gestern nicht erreichte und Vorort die Wohnung nicht öffnete – daraufhin verständigte Sie die Polizei.

 

Quelle: Volksblatt

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Juwelier-Raub in Liesing

In Wien-Liesing in der Fröhlichgasse wurde am 20.12. ein Juweliergeschäft überfallen.

Laut der Polizei wurde niemand verletzt – Der Räuber plünderte allerdings alle Vitrinen und die Geldbörse seines Opfers.

Informationen zur Schadenshöhe gab es bisher keine.

Der Täter befindet sich noch auf der Flucht und ist untergetaucht, die Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos.

Embed from Getty Images

 

Quelle: DerStandard

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Bogensporthändler will Beratungsgebühr einführen

Der Fachhändler für Bogensport “Bows” in Wien-Liesing, Alt-Erlaa möchte eine Beratungsgebühr einführen.

Es gibt immer wieder Kunden, die sich gerne Vorort im lokalen Geschäft Produkte und Geräte zeigen bzw. sich beraten lassen.
Jedoch kaufen Sie dann meist doch Online nachdem Sie Preise verglichen haben, da es meistens günstiger ist.
Manch Händler verlangen od. wollen in Zukunft bei Nichtkauf im Geschäft eine “Beratungsgebühr” berechnen.

Helmut Traxler von Bogensport Traxler (www.bows.at) habe sich nun entschieden, 35 Euro Beratungspauschale einzuheben.
Diese soll nicht berechnet werden, wenn der Kunde bei ihm auch kauft. Die Beratung sei ein Kostenfaktor, den “Beratungsklau” wolle er durch eine Gebühr unterbinden, wie er selbst sagt.

Ob sich dieses Modell in Zukunft durchsetzen wird oder weitere Händler folgen werden, wird sich zeigen..

Embed from Getty Images

Quelle: Presse.com

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Neueröffnung Billa-Filiale in der Perfektastraße

Am 29.11.2017 hat der BILLA seine Filiale in der Perfektastraße Re-Launched !

Foto: Billa.at/Rewe

Das ist übrigens der zweite Billa in Siebenhirten, neben dem in der Karl-Tornay-Gasse.

Mit einer Verkaufsfläche von rund 1.329 m2 ist es der zweitgrößte Billa in Österreich. Das neue nach dem Umbau ist neben einer Müslibar, elektronischen Preisschildern u. Self-Checkout-Kassen wohl der “BILLA Drive In”.

Kunden können online bestellte Produkte einfach direkt bei der Filiale abholen. Die Ware wird vor Ort an überdachten Drive-In Stationen von einem Mitarbeiter direkt in den Kofferraum gestellt.

Dieser Drive-In Service ist ein Pilot-Projekt und Rewe plant das BILLA Drive In-Konzept in Österreich weiter auszubauen.

2018 sind 6 weitere Filialen dieser neuen modernen Art vorgesehen. Man hat hierfür über 2 Mio. Euro investiert und 15 neue Jobs geschaffen.

In der neuen Filiale werden rund 61 Mitarbeiter beschäftigt und das Sortiment umfasst etwa 16.700 Produkte.

 

Quelle: Rewe-Group

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Liesing – 70Jähriger stürzt auf Fahrbahn

Am Samstag Abend gegen 18Uhr stürzte ein Mann nach einem Schwächeanfall auf die Fahrbahn.

Der 70-Jährige Mann ging mit seiner Frau auf der Speisinger Straße entlang des Gehsteigs. Laut Ermittlung erlitt der Mann einen Schwächeanfall und stürzte auf die Fahrbahn.

Eine 41-Jährige lenkte ihren Pkw am 02. Dezember 2017 gegen 18:00 Uhr in der Speisinger Straße. Dabei wurde er von einer 41-Jährigen mit ihrem PKW erfasst.

Der Mann wurde von der Wiener Berufsrettung Vorort versorgt und mit schweren Verletzungen in das umliegende Unfallkrankenhaus gebracht.

 

Quelle: ots.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Der Liesinger Straßenstrich breitet sich aus

Die Straßenprostitution rund um die Brunner Straße wird zum Problem in den Firmen und Wohngebieten.
Vor dem Atzgersdorfer Friedhof bis zur Perfektastraße geht es jede Nacht zur Sache laut Anrainer.

Der zwar erlaubte Straßenstrich auf Teilen der Brunner Straße schwappt jedoch immer wieder in die Wohngebiete über.
Die Prostitution an sich ist zwar legal, der Vollzug der ausgehandelten Dienstleistung ist aber im öffentlichen Raum verboten.
Dafür seien Stundenhotels vorgesehen – jedoch nicht Nachts leere Firmengelände, Hinterhöfe od. Wohnanlagen.

Das ist für viele Anrainer ein Problem. Vor dem Friedhof Atzgersdorf, wo es vor allem am Wochenende immer wieder zu regelrechten Aufläufen komme, wie eine Anrainerin berichtet.
Das sei direkt von ihrem Fenster aus beobachtbar. Neben unschöner Szenen und Lärmbelästigung manifestiert sich das Problem vor allem am nächsten Morgen: Taschentücher und gebrauchte Kondome seien eine Seltenheit.

Für die Polizei natürlich nichts unbekanntes. “Die Straßenprostitution hat sich um die Brunner Straße ausgebreitet”, sagt der Polizei-Pressesprecher Harald Sörös.
Die Gegend werde mittlerweile laufend kontrolliert. Neben der täglichen Streifenarbeit gebe es einmal pro Woche ein unangekündigtes Planquadrat mit Sitten-Schwerpunkt.

 

Quelle: meinbezirk.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Wiens größte Trampolin-Halle in Liesing eröffnet

JumpMAXX hat in Wien-Liesing, genau genommen in der Herziggasse (Erlaa/Siebenhirten) seine Pforten geöffnet.

Seit dem 26. Oktober kann man in der Herzigasse 3, 1230 Wien die größte Trampolinhalle von Wien besuchen.

Über 1000 Quadratmeter stehen für Bereiche wie z.B. Freejump, Kletterwände, Parcours-Läufe, Ballspielflächen uvm. für Klein und Groß zur Verfügung.

Ein Highlight u.a. bekannt aus TV-Shows, ist der Ninja-Parcours. Bei dieser sportlichen Herausforderung muss ein Hindernislauf bewältigt werden.

Aber es gibt auch die Möglichkeit sich bei großen Trampolinflächen auszupowern, sei es um Saltos zu üben oder Wurftechniken beim Tampolin-Basketball.

Weitere Infos sowie Kosten findet ihr bei Interesse auf der Seite des Betreibers.

http://www.maxx-e.com/Wien/herziggasse_3/aktivitaeten/jumpmaxx

 

Quelle: Artikel auf heute.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Bauarbeiten in der Altmannsdorfer Straße

In der Altmannsdorfer Straße beginnen ab Dienstag 17.10.17 aufgrund von starker Zeitschäden Fahrbahn- und Gehsteigerneuerungen.

Die mit den Bauarbeiten verbundenen Verkehrseinschränkungen betreffen beide Fahrtrichtungen – Stadtauswärts zwischen Anton-Baumgartner-Straße und Putzendoplergasse sowie Stadteinwärts zwischen Anton-Baumgartner-Straße und Steinseebrücke. Die Sanierungen werden von 9-17Uhr bei freihalten eines Fahrstreifen durchgeführt.

Das geplante Bauende wurde mit dem 5. Dezember 2017 angesetzt.

Quelle: Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Drogendealer schluckte Suchtgift und wollte flüchten

Am Donnerstag, 12.10. um 12:30 Uhr beobachteten Polizisten auf der Brunner Straße, welche bekanntlich auch der Straßenstrich hier in der Gegend ist, einen Mann der sich beim Erblicken der Beamten verdächtig verhielt. Der mutmaßlicher Dealer hat während einer Polizeikontrolle auf der Brunner Straße in Wien-Liesing mehrere weiße Pillen, vermutlich Suchtgift geschluckt.

Der 27 Jährige aus Gabun wurde in ein Krankenhaus gebracht, da das Schlucken der Drogen lebensgefährlich sein könnte. Dabei versuchte er von den Beamten zu flüchten.

 

Bei ihm wurden insgesamt vier Handys und 300 Euro Bargeld sichergestellt – Der Verdächtige welcher sich laut Polizeisprecher unrechtmäßig in Österreich aufhält, wurde nach dem Suchtmittelgesetz sowie versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

 

Quelle: Artikel auf Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Lebensrettung – Mann wird reanimiert

Am 10. Oktober 2017 gegen Mittags konnte die Polizei Wien-Liesing durch Erste-Hilfe Maßnahmen das Leben eines 57-jährigen Mannes retten.

Beim Eintreffen der Beamten in der Erlaaer Straße lag der Mann bereits reglos am Boden und Mitarbeiter eines Geschäftes reanimierten den Mann.

Die Polizisten fingen mit einer Herz-Druck-Massage an und auch der Defibrillator kam zum Einsatz. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen weitergeführt. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand ist mittlerweile stabil.

Durch die seit 2 Jahren durchgeführten Schulungen des LPD Wien mit Defibrillatoren, welche nun zur Ausstattung jedes Streifenwagens gehört, konnten von der Wiener Polizei bisher über 400 Leben gerettet werden.

 

Quelle: Artikel auf Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar