Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Triester Straße Archive - Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Schwerer Motorad-Unfall

Am Wochenende kam ein 21-jähriger Motoradfahrer auf der Triester Straße ums Leben.

17. April um ca. 15:45 fuhr ein 46-jähriger Mann mit seinem PKW von einem Parkplatz auf den rechten Fahrstreifen der Triester Straße – Fahrtrichtung Stadtauswärts. Der 21-jähriger fuhr mit seinem Motorad auf der linken Fahrspur – ebenfalls stadtauswärts.

Laut Zeugen und Ermittlungsstand wechselte der Motoradfahrer nach dem Kreuzungsbereich auf den rechten Fahrstreifen und dürfte versucht haben, den PKW rechts auszuweichen. Im Zuge dieser Aktion verlur er womöglich die Kontrolle über sein Bike und kam zum Sturz.

Der Unfall war Tödlich.
Einsatzkräfte der Polizei begannen direkt Vorort mit der Erstversorgung und alarmierten zugleich die Rettung – welche mit einem Notarzthubschrauber die Medizinische Versorgung übernahmen.

Jedoch vergebens.. durch den Aufprall zog sich der junge Motoradlenker lebensgefährliche Verletzungen zu und verstarb noch an der Unfallstelle.

Quelle: Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Gehsteigsanierungen: Triester Straße u. Perfektastraße

Nächste Woche werden in der Triester Straße als auch in der Perfektastraße in Siebenhirten die Gehsteige saniert.

Details zu den Baustellen:

Am Dienstag 18.08.20 beginnt die Stadt Wien für Straßenverwaltung und Straßenbau aufgrund diverser Aufgrabungen der Wiener Netze mit Sanierungen bei Gehsteigen.

Bei Arbeiten an der Perfektastraße werden zwischen Dernjacgasse und Bobiegasse beide Fahrbahn Streifen tagsüber gesperrt bei dem jeweilig betroffenen Gehsteiges. Die Fußgänger erhalten für die gesperrten Fahrstreifens ein Ersatzgehsteigs zu dieser Zeit.

Das Ende der Bauarbeiten ist für 28.08.20 geplant.

Quelle: Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Freier drohte Rotlichtboss mit dem Tod

Am Fr, 21.09. soll in einem Laufhaus auf der Triester Straße (Liesing) ein 26-jähriger Österreicher mehreren Leuten mit dem Mord gedroht haben.
Darunter eine 25-jährige Frau (Prostituierte) und zwei Männer (28j. + 56j.) bei denen es sich wohl um einen Türsteher sowie dem berüchtigten Rotlichtboss handelte.
Zusätzlich beschädigte er mit einem Fußtritt die Eingangstür des Rotlicht-Etablissement. Daraufhin dürfte der Türsteher den Freier geschlagen haben.

Als die Polizisten eintrafen, bedrohte der Tat-verdächtige sogar die Polizisten mit dem Tod. Der Mann wurde festgenommen.

Quelle: Heute.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Vergewaltigung im Laufhaus

So unglaubwürdig die Überschrift klingen mag… tatsächlich gab es in einem ehemaligen Rotlichtlokal auf der Triester Straße in Liesing folgendes Szenario.

Ein Rumäne, dem seine Identität nun mit Fahndungsfotos von der Polizei freigegeben wurde, soll zwei Frauen Sexuell Missbraucht haben. Seine Opfer habe er im Obdachlosenmilieu in Meidling am 24. April aufgegabelt, wo er eine 38 Jährige Frau und ihre Freundin kennengelernt hat.

© LPD Wien

© LPD Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter Vorwand lotste der Beschuldigte die Frauen in ein leer stehendes Rotlichtlokal (Laufhaus) in der Triester Straße in 1230 Wien-Liesing. Der 36 Jährige Täter habe den Schlüssel von einem Freund ausgeborgt der Zugang hatte – dort sperrte er die beiden Frauen in zwei Zimmer ein und verging sich abwechselnd an ihnen.

Die 38 Jährige Frau wurde geschlagen und Körperlich misshandelt und vergewaltigt – Sie erlitt zahlreiche Knochenverletzungen und wurde erst am nächsten Tag vom Peiniger freigelassen. Von der zweiten Frau fehlt bisher jede Spur – Sie soll auch etwa 38 Jahre sein, 168 Meter groß und schlank, braune schulterlange Haare und auf den Namen “Kristina” hören.

Der Rumänische Staatsbürger wurde gefasst, nach dem er 2 Tage nach dieser krankhaften Tat wieder in dem besagten Ex-Laufhaus auftauchte.

Natürlich streitet er jedoch alles ab…

Hinweise an: 01 31310/57800

 

Quelle: Polizei Wien

Schreibe einen Kommentar

Fahrerflucht in Siebenhirten-Ketzergasse

Gestern Abend, also am Freitag um 19:15Uhr wurde ein Jugendlicher mit seinem Moped von einem PWK erfasst.

Nach den Angaben des 16-Jährigen Moped-Fahrers hat ein PKW in der Ketzergasse gewendet und ihm fast erwischt.

Um eine Kollision zu verhindert hat der Jugendliche ablenken und abbremsen müssen, wodurch der Sturz kam.

Der noch unbekannte PKW-Fahrer kam den 16-Jährigen nicht zur Hilfe und setzte seine Fahrt auf der Ketzergasse in Richtung Triester Straße fort.

Der 16-Jährige war nur leicht Verletzt und konnte nach einer Erstversorgung durch die Wiener Berufsrettung vor Ort sowie einer Untersuchung im Krankenhaus entlassen werden.

Embed from Getty Images

Quelle: Vienna.at

Schreibe einen Kommentar