Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Lemböckgasse Archive - Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Amazon goes to Siebenhirten

Amazon baut ein neues Verteilzentrum in Siebenhirten, Liesing.

Lange gab es Gerüchte durch meine Quellen, schon bevor die alte VOEST Halle abgerissen wurde, dennoch wollte ich eine offizielle Bestätigung seitens des Anbieters. Diese habe ich zwar bisher nicht erhalten, nun kursiert es aber bereits in den Medien.

Amazon hatte erst im Februar diesen Jahres in Großebersdorf (Bez. Mistelbach) sein erstes Paket Verteilzentrum in Österreich errichtet, nun soll das zweite in Wien 23. folgen um die steigende Nachfrage decken und noch schnellere Zustellungen durchführen zu können.

Hierfür wurde die schon ewig leer stehende VOEST Halle in der Lemböckgasse 51 im Industrieviertel Siebenhirten ziemlich schnell dem Erdboden gleich gemacht, denn hier wird Amazon sein neues Lager aufschlagen. Das Areal erstreckt sich von der Lemböckgasse-Talpagasse hinter den Silo Offices bis zur Perfektastraße auf gut 7.900 Quadratmeter.

Wer sich also Gedanken über den Verkehr macht, die An- und Zufahrten der Lieferfahrzeuge wird aufgrund vom Platzmangel ziemlich sicher in der Perfektastraße sein, wo bereits viele andere Firmen ihre Zufahrten haben.

Fotos vom Abriss der Voest Alpine Stahlhandel Halle.

Der Amazon Mitarbeiterstand soll laut Medien hier zu Lande von 150 auf 270 aufgestockt werden.
Die Pakete kommen aus umliegenden Europäischen Ländern nach Wien 23. und werden dann am neuen 7.900 Quadratmeter großen Logistik-Standort weiterverarbeitet.

Die Lieferung am selben Tag, wie es in manch anderen Ländern bereits von Amazon möglich ist, wird damit jedoch in Österreich noch nicht ermöglicht. Dennoch werden die Chancen für “Zustellung am nächsten Tag” erhöht.

Im Übrigen, die Österreichische Post bekam die Konkurrenz, seit dem Amazon seine eigenen Auslieferungen mit diversen Botendienst Partnern gestartet hat, richtig zu spüren. 2017 wurden rund 122.000 Pakete ausgeliefert – 2018 nur mehr 115.000 Pakete.
DHL gab im Frühjahr sogar das Privatkundengeschäft in Österreich an die Post ab.

Link zu Amazon

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Wenn Naturdenkmalschutz weichen muss.. Adieu Siebenhirtner Sommer-Linde

Vor einiger Zeit wurde in der Lemböckgasse 1-3 gebaut, hinter dem Gasthaus Bauer, dort wo die alte Kapelle und die Sommer-Linde seit ich denken kann und weit darüber hinaus stand – denn beide Objekte haben Denkmal bzw. Naturdenkmalschutz in Siebenhirten.

Es gab dazu auch in unserer Facebook Gruppe mal eine Diskussion dazu.
Hier gehts es zum Facebook Topic (wo es eig. um die Kapelle ging)

Ja, die schöne Sommer Linde, welche viele Jahrzehnte mitten in Siebenhirten gedeiht hat, wurde einfach so abgeholzt und musste einem neuen Gebäude weichen… anstatt man vielleicht einen schönen Park vor der Kapelle mit der Linde platziert hätte, um ein wenig mehr Grünfläche in Siebenhirten direkt bei der Ketzergasse zu haben, hatte leider ein Ausbau des Gasthauses od. Wohnungen Priorität.

Ailura, via Wikimedia Commons

Das mag jedoch der Stadt Wien nicht stören, wenn neu gebaut wird und vermutlich Geld fließt (nur so ein Gedanke u. keine Beschuldigung) – denn alles andere würde meiner Meinung nach nicht rechtfertigen, weshalb ein Naturdenkmal-geschützter Baum, welcher zwar angeblich nicht mehr Gesund war (Beweise blieben aus) gefällt wird.

Jedenfalls war ich so frei und hatte damals beim Magistrat nachgefragt, leider Berichte ich erst jetzt davon. Hier noch die Rückmeldungen von der MA 22 – Umweltschutzabteilung – welche ihr hier 1:1 Zitiert nachlesen könnt.

Anfrage Naturdenkmal von November 2018 – Sommerlinde in der Lemböckgasse 1-3, 1230 Wien

Zitat Antwortschreiben v. MA22 – Stadt Wien:

Bezüglich Ihrer Anfrage kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:
Das Naturdenkmal Nr. 635 (Sommerlinde) wurde mit Bescheid der MA 22-721264/2016 vom 29.11.2016 gelöscht. Als Begründung wurde ange-geben, dass bei einem Ortsaugenschein im September 2016 von einem Amtssachverständigen der MA 22 festgestellt wurde, dass die Sommer-linde abgestorben war. Die in den letzten Jahren durchgeführten Siche-rungs-, Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen konnten die Resignati-onsphase des Baumes nicht verhindern und augenscheinlich den weite-ren Bestand dadurch nicht sichern. Der Baum befand sich in einem Zu-stand, der eine Gefährdung von Personen oder Sachen befürchten ließ. Zielführende Sicherungs- oder Sanierungsmaßnahmen waren nicht mehr möglich. Den Grundstückseigentümerinnen und der Wiener Umwelt-anwaltschaft wurde die amtssachverständige Beurteilung des Baumes zur Kenntnis gebracht. Es wurde kein Einwand gegen die Aufhebung der Naturdenkmaleigenschaft erhoben. Es war daher die Erklärung zum Naturdenkmal im Sinne des § 28 Abs. 8 Wiener Naturschutzgesetz zu widerrufen.

Wiener Umweltschutzabteilung – Magistratsabteilung 22

Nochmalige Nachfrage bzw. Kritik daran.. da laut FB Gruppe auch jemand den Baum bei der Abholzung auch von Innen gesehen hat und dieser scheinbar nicht abgestorben gewesen sei.

Zitat Anwortschreiben 2 v. MA22 – Stadt Wien:

Nach dem Wr. Baumschutzgesetz muss bei einer Baumentfernung eine Ersatzpflanzung nach Maßgabe des Genehmigungsbescheides durchgeführt werden. Über das Ausmaß der Ersatzpflanzung informiert das MBA 23 sowie die MA 42 (Baumschutz).

Wiener Umweltschutzabteilung – Magistratsabteilung 22

Es gab zwar tatsächlich eine Neu-Pflanzung eines Jungbaumes, wie ich soeben nochmals in der FB Gruppe erfahren habe (gehe kaum selbst vorbei) – aber dennoch fragt sich weshalb der schon so große Baum unter Naturschutz weichen musste und ob diese tatsächlich schon so kaputt war.

Fotos von der Sommerlinde gesucht:
Wer hat denn noch alles schöne Bilder von der Sommerlinde ???
Lasst sie mir bitte zu kommen und wir lassen sie Online weiterleben 😉
Bitte an info@7hirten.wien

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Baustellen Unfall mit schwerer Kopfverletzung

Am Montag, 11. Februar 2019 kam es um etwa 9 Uhr früh auf der Baustelle der Silo-Offices in der Lemböckgasse zu einem schweren Arbeitsunfall.

(c) Bild: Berufsrettung Wien

Durch eine starke Windböe dürften sich Metall Verschallungsteile gelöst haben und einen 67-jährigen Bauarbeiter, der gerade Dachgeschoß-Arbeiten durchführte, am Kopf getroffen und sehr schwer verletzt haben.

Die Berufsrettung Wien wurde alarmiert und rückte sofort mit mehreren Teams sowie der STEG (Seiltechnik-Einsatzgruppe) aus.
Der Mann konnte mit dem dortigen Baukran über eine Korbtrage geborgen werden, zuvor wurden direkt am Dachgeschoß noch die ersten medizinischen Notfall-Maßnahmen getroffen.

Der verletzte wurde danach mittels Helikopter mit schweren Kopfverletzungen in den Schockraum eines Spitals gebracht.

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

U6 Center Siebenhirten an Westcore Europe verkauft

Westcore Europa übernimmt das U6 Center Liesing – im Industrieviertel Siebenhirten.

U6 Center ©Christian Steinbrenner / Otto Immobilien

U6 Center ©Christian Steinbrenner / Otto Immobilien

Der Immobilieninvestor und -Manager Westcore Europe hat das Büro- und Lagerobjekt “U6 Center” in 1230 Wien übernommen.

Abgegeben wurde es von der Immobilienfondsgesellschaft Hanseatischen Immobilienfonds Österreich IV, welche von der Apleona Fondsmanagement GmbH betreut wird.

Das U6 Center liegt in der Lemböckgasse 49 im Industriegebiet Liesing im 23. Wiener Gemeindebezirk. Das Objekt verfügt über 83% Büroflächenanteil und wurde im Jahr 2000 fertiggestellt. Auf einer Grundstückfläche von 10.413 m² befinden sich zwei Gebäudeteile mit einer Gesamtmietfläche von rund 24.848 m². Aktueller Hauptmieter ist der private Bildungs- und Qualifizierungsanbieter bit group.

Westcore erweitert damit sein Portfolio in Wien – Weltweit verfügt das Unternehmen über ein verwaltetes Vermögen von über 1,5 Milliarden Dollar.

Rechtliche Beratung erhielt das Unternehmen von Wolf Theiss – u.a. waren bei dem Deal auch noch TPA, Colliers International sowie PKHV u. KPMG tätig.

 

Quellen:

Presse.com

Extrajournal.net

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

U6 Sperre zwischen Siebenhirten-Alterlaa am 14-15. April

Die Wiener Linien werden von Samstag, den 14. April ab ca. 00:30 Uhr, bis Sonntag, den 15. April Betriebsschluss zwischen Siebenhirten und Alt-Erlaa eine Teilsperre aufgrund von Modernisierung der Gleisinfrastruktur bei der U6 einrichten.

Es werden 200 Meter Gleis und vier Weichen auf der U6 zwischen Alterlaa und Siebenhirten getauscht.

Während der Zeit der Bauarbeiten kann die U6 auf dieser Strecke nicht fahren und es wird der Ersatzbus U6E eingerichtet.

Dieser fährt zwischen den U6-Stationen Siebenhirten und Alterlaa mit Haltestellen in der Canevalestraße und in der Lemböckgasse.

 

> Fahrplan Linie U6 am 14. und 15. April
> Fahrplan Ersatzbus am 114. und 15. April

 

Quelle: Wiener-Linien

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Silo Offices – Erweiterung hat begonnen

Silo-Offices – Die Bürogebäude in Siebenhirten auf der Lemböckgasse, nähe Perfektastraße wird in zwei neue Bauphasen erweitert.

Die Strabag Real Estate stieg mehrheitlich in das Projektgesellschaften ein.

visualisierung: immorent  / standard.at

Ende des Jahres 2014 wurde von der Erste-Group-Tochter Immorent das Bürogebäude “Silo One” in der Lemböckgasse, Siebenhirten (Wien-Liesing) umgesetzt.

Bereits schon länger angekündigt, als auch Vorort Plakatiert, soll dieses Areal um zwei Gebäude vergrößert werden. (das rechte am Bild steht schon)

Diesmal stößt Strabag Real Estate zu Immorent hinzu und wird in Bauphase 2 und 3 namens “Silo Next” und “Silo Plus” mitwirken.

Es gibt auch bereits einen ersten Mieter, der ein Viertel der Fläche einnehmen wird.

Dabei handelt es sich um das Klimaunternehmen Daikin Airconditioning Central Europe HandelsgmbH welches ihren Hauptsitz hier nach Liesing verlagern wird.

 

Fertigstellung ist für die zweite Jahreshälfte 2019 geplant.

Strabag AG hat bereits an den Arbeiten begonnen.

 

Quelle: Standard.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar