Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

23.Bezirk Archive - Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

IT Service in 1230 Wien, Siebenhirten

Jeder hat mal Probleme mit der EDV, sei es als Privatanwender oder auch Gewerblich im Unternehmen.
In Siebenhirten gibt es hierfür den IT Dienstleister Allround IT-Solutions – wo man sich um jegliche EDV Probleme für Home-Anwendern als auch für KMU Betriebe kümmert.

Gerade in Zeiten wo Home-Office immer wichtiger wird, ist ein IT Helpdesk der einem unterstützt hilfreich. Vieles ist hierbei sogar ohne jeglichen Vorort Einsatz möglich, nämlich schnell und einfach per Remote also Fernzugriff auf Ihr Gerät.
Das spart Zeit und Kosten für IT Support wo keine Techniker Anfahrt nötig wäre.

Zum Lockdown gab es 15% Rabatt – für Neukunden noch bis Ende Jänner verlängert.

Des weiteren, und vorrangig seit Pandemie, agiert das EDV Unternehmen auch im Webservice Bereich als WebHoster und WebDesigner.
Wenn Sie eine Domain registrieren möchten und ihre Homepage auf regionalen WebServern speichern möchten, sind Sie hier richtig. Ebenso falls Sie eine neue Internetseite oder Webshop benötigen, die Gestaltung einer Webseite sowie Umsetzung eines Online Shops erfolgt Zeitnahe Professionell zu fairen Preisen je nach Projekt-Umfang und Wünsche des Kunden.
Zusätzlich werden Wartungsvereinbarungen für Website-Betreuung und Homepage-Pflege durchgeführt oder einfach nur Updates nach Auftrag. Durch eine optionale langfristige und nachhaltige Suchmaschinen Optimierung (SEO) profitieren Sie von einem besseren Ranking in den Suchmaschinen wie Google oder Bing.

Website: www.aitsolutions.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Schreibe einen Kommentar

Food-Coop in Siebenhirten

In der Facebook Gruppe für Siebenhirten, hat sich im Sommer eine Gruppe gemeldet welche eine FoodCoop für Siebenhirten gründen wollen. Hier möchten wir mal ein Posting dazu veröffentlichen, worum es überhaupt geht und zitiere hiermit den Facebook Post der Mitglieder Suche.

Leider kontaktierte man mich zwar weiterhin bisher nicht für eine Partnerschaft, dennoch möchte ich dies mit einem Artikel supporten. Weitere Infos werden wohl von den Gründern auch in der FB Gruppe mitgeteilt.

Wir gründen eine FoodCoop in Siebenhirten!
Wer interessiert ist, kann sich schnell noch zu unserem Plenum heute um 18:30 anmelden: Email an foodcoopsiebenhirten@posteo.at und ihr bekommt den Zoom-Link zugeschickt.

Was ist das überhaupt?
Eine FoodCoop ist ein Zusammenschluss von Privatpersonen, die gemeinsam Lebensmittel direkt von regionalen Produzent*innen beziehen.Wie könnte ein FoodCoop in Siebenhirten aussehen?

Wie könnte ein FoodCoop in Siebenhirten aussehen?
Wir, ca. 30-100 Mitglieder, betreiben ein Vereinslokal in Siebenhirten, in das Lieferant*innen und alle Mitglieder Zutritt haben. Haltbare Lebensmittel sind dort auf Vorrat bereit, frische Lebensmittel werden mit einer Onlinesoftware bestellt und kommen an bestimmten Tagen.

Was macht den Unterschied zum Supermarkt?
Wir organisieren alles selbst von der Auswahl der Produkte und Abwicklung der Bestellungen bis zur Lokalmiete. Wir haben gute Produkte, die unseren eigenen Maßstäben entsprechen. Es besteht ein Dialog – beide Seiten, Produzent*innen und Konsument*innen können ihre Bedürfnisse aufeinander abstimmen und profitieren voneinander. Die Wohn- und Lebensumgebung bekommt durch die FoodCoop eine neue Qualität.

Was ist der Aufwand?
Je nach den eigenen Möglichkeiten, ca. 1h/Woche

Was kostet es?
Die Mitbeteiligung an der Miete/Betriebskosten für Weiterlesen

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Der erste Regenbogen-Straßenübergang in Liesing

Auch im 23. Wiener Gemeindebezirk gibt es nun einen dieser Regenbogen “Zebrastreifen”.

In Wien gibt es mittlerweile mehrere dieser bunten Schutzwege und soll seither ein Zeichen gegen Diskriminierung sein. Der nun neu eingeweihte liegt in Mauer.

Zitat v. Bezirksvorsteher Gerald Bischof:
„Mit dem Schutzweg in Regenbogenfarben am Mauer Hauptplatz setzen wir ein dauerhaftes Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung!”

Bild: BV 23/Genitheim über MeinBezirk.at

Quelle: MeinBezirk.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Jugendbande bedroht Kinder

Scheinbar ist aktuell eine Bande von Jugendlichen unterwegs, welche Kinder bedroht.
Es wurde auch ein Scooter in der Carlbergergasse gestohlen und Eltern warnen.

Bild: Google Earth über Heute.at


Zitat:
“Achtung- Jugendbande unterwegs!!! Heute um ca. 14 Uhr wurde meinem Sohn sein Elektroscooter (E-flux Lite Two) von einer Jugendbande aus dem Fußballkäfig beim Spielplatz Carlbergergasse (neben der Junior High School) entwendet. Die 5 Burschen waren alle ca. 180cm groß, feste Statur bis eher dick, dunkle Haare, dünklere Hautfarbe. “

Es dürfte auch kein Einzelfall sein.

Quelle: Heute.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Kunstwerk gegen Graffitis

Im September wird die U6 Lärmschutzwand inkl. Stützmauer entlang der Ostrandstraße beim Helene-Thimig-Weg mit einem Kunstwerk aufgewertet und das nicht sehr professionelle Graffiti dort überdeckt.

Bild: BV 23 / Genitheim – über wienerbezirksblatt.at

Der Künstler Markus Linnenbrink wird die Wand neu gestalten.

Laut Bezirksvorstehung meint man aus Erfahrungswerten, dass Kunstwerke weniger beschmiert werden als leere Betonwände. Im übrigen bekommt der Grünstreifen Wiese auch noch Blütensträucher zur Gestaltung dazu.

Quelle: Wiener Bezirksblatt

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Schafe hautnah erleben

In den Ferien gibt es ein besonderes Erlebnis für Kinder in der Umgebung.
Wie bekannt, werden jedes Jahr Schafe eingesetzt um den Kellerberg auf natürliche Weise zu “mähen”.
Nun gibt es die Möglichkeit, die Schafe an zwei Tagen zu begleiten und näher kennenzulernen.

Bild: Ernst Georg Berger über Meinbezirk.at

Zitat über MeinBezirk.at:
Es ist mir wichtig, dass Kinder einen Bezug zu Natur und Tieren haben. Und auch den Zusammenhang verstehen”, so Christa Veits. Gemeinsam mit ihrem 7-jährigen Sohn Jonas, “der schon eine große Hilfe ist”, und rund 20 Schafen ist sie im Sommer am Kellerberg im Einsatz.

Am 03. + 17. August dürfen Kinder die Schafe bei der Arbeit erleben und es wird sogar Parcours geben.
Zusätzlich wird es vieles Wissenswertes über die Tiere näher gebracht und man darf sich sogar Schafwolle mit nach Hause nehmen z.B. zum Basteln.

Die Teilnahme ist völlig Kostenlos und Treffpunkt direkt beim Zugang Schellenseegasse – Am Kellerberg.
Eine Anmeldung ist jedoch unter der Tel.Nr. 01/400 02 3122 erforderlich.

Quelle und vollständiger Artikel: MeinBezirk.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Starkes Gewitter und Stromausfälle

Gestern am 14.Juli kam es zu sehr starken Gewittern und Blitzeinschlägen in ganz Wien.
Wegen des Unwetters gab es unmittelbare Ausfälle u.a. bei Ampelanlagen.

Die schlimmeren Nachwehen waren “Blackouts” für über 3000 Haushalte.
Es gab in verschiedenen Bezirken Stromausfälle zu verzeichnen, die ersten Meldungen gingen bereits um 5:16 Uhr früh Morgens bei den Wiener Netzen ein.

Betroffen waren 3125 Haushalte im Gebiet Wien und Wien-Umgebung.

Ebenso in Siebenhirten waren einige Haushalte von Stromausfällen betroffen (uns eingeschlossen).
Dieser dauerte ungewöhnlich Lange bis zum Vormittag, bis Mitarbeiter der Wiener Nezte das Problem Vorort bei den Sicherungskästen die zu den Häusern zulaufen repariert haben.

Bei meiner versuchten Meldung in der Früh wurde ich sogar von einem Mitarbeiter der Wiener Netze einfach “abgeschasselt” von wegen es sei nichts zu verzeichnen (vermutlich war ich der erste in dem Gebiet… das war auch um etwa 5Uhr herum).
Beim Check ob Nachbarn auch Strom hätten etc. und nochmaligen Anruf war es jedoch noch mehr klar als schon zuvor – da es nicht an unserer Sicherung etc. lag wie der CallCenter Typ meinte – danach kam man auch gar nicht mehr durch, da die Hotline wohl überlastet war.
Hauptsache meine Störung wurde nicht aufgenommen, vermutlich war sein Dienstende und wollte nachhause.

Quelle: ORF.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Neue Buslinie 61B verbindet Liesing mit Vösendorf

Ab nächsten Jahr, also 2022 wird es eine neue Buslinie geben und bestehnde werden optimiert.
Ab dem Jahr 2024 kommen dann auch E-Busse im 23.Bezirk zum Einsatz.

Es tut sich etwas bei den Bussen: Neue Linien – kürzere Intervallen und optimierte Streckenführungen.

Mit Jahresbeginn 2022 wird das Busnetz in Wien-Liesing verbessert – eine neue Linie 61B wird von Montag bis Samstag die bestehenden Regionalbusse verstärken – womit ein 15-Minuten-Intervall in der Ketzergasse ermöglichen wird.

Neues bei bestehenden Linien:

Die Linie 61A wird künftig nicht mehr über die Ketzergasse nach Liesing fahren, sondern nimmt den Weg über die Siebenhirtnerstraße (sowie wie derzeit der 64A).
Der Vorteil darin sei, dass die Siebenhirtnerstraße und der Liesinger Friedhof in Zukunft auch zu späteren Abendstunden sowie an Samstagen und Sonn- und Feiertagen befahren wird.
Zugleich wird damit das neue Wohngebiet – auf den ehemaligen Mellergründen – an die U-Bahn Linie U6 angebunden.

Die Linie 64A wird im Zuge dessen dann das neue Wohngebiet Carrée Atzgersdorf an die U6 anschließen.
Mit Anfang 2022 fährt diese Bus-Linie von der Wiegelstraße über die Breitenfurterstraße, Gregorygasse und Anton-Baumgartner-Straße bis zur U6 Station Alt-Erlaa.
Mit September 2022 wird der 64A dann bis zur Hödlgasse verlängert werden.

Eine geänderte Linienführung gibt es dann von Alt-Erlaa in Richtung Liesing.
Ab der U6 Station Perfektastraße wird diese Buslinie dann ab 2022 über “An den Steinfeldern” und die Seybelgasse bis zum Liesinger Bahnhof geführt.

Ebenso wird es eine neue Linie 64B geben.
Die bisherhige Strecke U6 Alterlaa – S-Bahn Hetzendorf der Linie 64A wird Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Granaten-Fund in Liesing

Bei Grabungsarbeiten im 23. Bezirk wurden Granaten aufgefunden.

Wieder einmal kamen bei Aufgrabungen alte Munitionsgegenstände in vorschein:
Das Bundesheer wurde diesbezüglich zum Einsatz kontaktiert.

Bild: LPD Wien (über Vienna.at)

Es wurde eine Panzerfaust also auch eine Panzergranate sowie weitere Sprengranaten identifiziert.
Die Objekte wurden Ordnungsgemäßg vom Bundesheer beseitigt.

Darüber hinaus fand man eine goße Betonplatte.
Die Landespolizeidirektion Wien nimmt an, dass es sich dabei um einen früheren Teil einer Flak-Stellung handelt.

Quelle: Vienna.at

Schreibe einen Kommentar