Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Allgemein Archive - Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Schafe määähen wieder in Siebenhirten

Wie schon die Jahre zuvor, sind auch heuer wieder Schafe in Siebenhirten unterwegs. Ab Juli dürfen die Schafe wieder den Rasen am Kellerberg “mähen”.

Es sind etwa 20 Schafe welcher der Landschaftspflege nachkommen.
Sie sind am Kellerberg über einen mobilen Zaun abgegrenzt und bekommen, sobald sie einen Teil abgegrast haben, einen neuen Teil zum fressen. Falls es Regnet steht auch eine Überdachung bereit.

Laut Schaf Hirte handelt es sich bei den Schafen um “Dorper Schafe” bzw. “Waldschafe” – eine vom aussterben bedrohte Rasse – diese Herde stammt aus eigener Züchtung.

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Die Liesing wird renaturiert

Der Liesingbach soll einer Naturnahen Umgesthaltung unterzogen werden.
Mehr Hochwassersicherheit und besser Wasserqualität sowie angrenzende neue Grünbereich für den 23ten Bezirk – Liesing.

Foto: MA45 – via MeinBezirk.at – Ernst Georg Berger

Die ersten Umbauarbeiten am Bach sollen mit Oktober 2020 starten.
Das betrifft zuerst einen etwa 300 Meter abschnitt zwischen Liesinger Platz und Rudolf-Waishorn-Gasse.

Es gab bereits wiederherstellungen des Liesingbachs – welcher ungefähr 18,4km durch das Wiener Stadtgebiet fließt. Im Herbst wird eben der restliche Bach mit 9,2km renaturiert zwischen der Kaiser-Franz-Josef Straße und der Großmarktstraße.

„Wir schaffen noch mehr und attraktivere Grünräume in Liesing entlang des Gewässers und erhöhen damit die Lebensqualität für Mensch und Tier im Bezirk.“

Gerald Bischof (Liesinger Bezirksvorsteher) gegenüber MeinBezirk.at

Eckdaten des Projekts:

Die Bauarbeiten an der 9,2 km langen Bachstrecke werden schrittweise an Teilabschnitten durchgeführt. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf sage und schreibe 27 Mio Euro, der Anteil für das Jahr 2020 wo nur etwa 300 Meter in Angriff genommen werden, beträgt ca. 820.000 Euro.

  • Bauteil 1: Großmarktstraße bis Gutheil-Schoder-Gasse
  • Bauteil 2: Gutheil-Schoder-Gasse bis Atzgersdorf
  • Bauteil 3: Atzgersdorf bis Rudolf-Waisenhorn-Gasse
  • Bauteil 4: Rudolf-Waisenhorn-Gasse bis Liesinger Platz: Beginn der Arbeiten im Oktober 2020
  • Bauteil 5: Liesinger Platz bis Kaiser-Franz-Josef-Straße
  • Bauteil 6 betrifft das Speicherbecken Gelbe Haide, welches planmäßig 2020 fertiggestellt sein wird.

Quelle und weitere Infos: MeinBezirk.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Positiver Covid-19 Fall in Post Verteilerzentrum

Corona Virus Fall in Briefverteilungszentrum der Österreichischen Post in 1230 Wien

Es befinden sich nun rund 20 Mitarbeiter in Quarantäne und die gesamte Einrichtung wird getestet.

Nachdem es bereits postive Covid-19 Fälle unter Mitarbeitern in Post Paket Verteilungszentren in Wien und Niederösterreich gab, ist nun auch am Donnerstag eine Infektion im Briefverteilungszentrum Liesing bekannt geworden.

Der betroffene Mitarbeiter, dessen Test positiv war, arbeite in einem Team mit 20 Leuten – diese wurden nun alle in häusliche Isolation bzw. Heim-Quarantäne geschickt. Es werden für kommende Woche weitere Screenings der kompletten Einrichtung durchgeführt wo ungefähr 900 Arbeitskräfte beschäftigt sind.

Woher der Mitarbeiter die infizierung hatte, ist nicht bekannt.
Jedoch waren im nahegelegenen Paketzentrum Inzersdorf, 1230 Liesing sogar 72 SARS-CoV2 Fälle aufgetreten – ebenfalls im Paktzentrum Hagenbrunn in Niederösterreich gab es bestätigte Fälle.

Quelle(n):
Kurier.at
Vienna.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Coronavirus in Siebenhirten eingetroffen

Covid-19 Fall im Kindergarten in der Carlbergergasse 72

Nun hat sich auch ein positiver Fall hier in 7Hirten ergeben.
Es gab zuvor unklarheiten ob es ein Betreuer oder eine Mitarbeiterin sei, jedoch wurde nun bestätigt dass eine, nicht im pädagogischen Bereich tätige Frau, auf SARS-CoV-2 positiv getestet.

Ebenfalls wurde eines der Kinder der Einrichtung getestet, dieses Ergebnis war jedoch negativ.

Im Kinderfreunde-Kindergarten in der Carlbergergasse waren 35 Kinder in Betreuung. Es wurde nun die Schließung und Testung aller Mitarbeiter veranlasst und alle Eltern von Kindern wo das Risiko einer eventuellen Ansteckung gegeben war, wurde ein Test angeboten.


Quelle(n):
MeinBezirk.at
BVZ.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Jede U6 fährt nun nach Siebenhirten

Die Umsetzung des U6 Maßnahmenpaketes ist abgeschlossen.

Foto: Wiener Linien / Zinner

Ab Heute fährt nun jeder Zug der Linie U6 zur Endstation Siebenhirten durch, anstatt wie bisher nur jeder zweite – dazwischen fuhren sie nur bis Alt-Erlaa und danach in die Garage in der Erlaaer Straße.

Im Zuge eines umfassenden U6 Paketes der Wiener Linien wurden eine Vielzahl an Maßnahmen gesetzt. Neben einer Klimatisierung aller U6 Garnituren sowie Modernisierung, wurde eben auch beschlossen durch die höherer Frequentierung an Fahrgästen, auch jede U-Bahn ab Sommer 2020 nach Siebenhirten fahren zu lassen.

Zitat vom Bezirksvorsteher Gerald Bischof:

„Damit ist meine langjährige Forderung realisiert und auch alte und neue Siedlungsgebiete entlang der U6 südlich von Alterlaa optimal an das hochrangige Wiener Öffinetz angebunden.“

Quelle: Regionews.at

Quelle(n):
Regionews.at
Wien.gv.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Trinkbrunnen in Liesing wieder aktiviert

Durch die Covid-19 Pandemie wurden alle Trinkbrunnen abgedreht.
Nun wurden Sie wieder aufgedreht, rechtzeitig vor dem Sommer.

Dennoch gilt weiterhin folgendes zu Beachten:

  • Nicht direkt aus dem Brunnen trinken
  • Flaschen o.ä. mitbringen und diese nutzen
  • Abstand halten zu anderen

In Liesing, 1230 Wien gibt es über 30 öffentliche Trinkbrunnen mit frischen Hochquellwasser zur Verfügung.

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Vierjährige nach Fenstersturz tot

Am Donnerstag 23.04. am Abend gegen 20:30Uhr ereignete sich ein Vorfall mit einem 4-Jährigen Mädchen, welche dieses Ereignis nicht überleben solle..

In einer Wohnhausanlage in Siebenhiren, genauer genommen in Wiener-Flur stürtzte ein Kind mit 4 Jahren aus dem Fenster aus der Wohnung im 6. Stock. Das Fenster in der Gemeindebau Wohnung war scheinbar nur “angelehnt” und nicht Ordnungsgemäß geschlossen. Im Zimmer des Mädchens soll auch ein 33-Jähriger Mann gewesen sein, welcher nicht der Vater sei.

Generell waren die Eltern und mehrere Verwandte in der Wohnung anwesend.

Der genaue Unfallhergang ist daher noch unklar.
Der Mann als Zeuge sagte aus, dass sich das Kind zurück gegen das Fenster gelehnt habe, womit dieses aufging und das Mädchen hinaus fiel.
Er versuchte zu sie noch aufzuhalten sei aber zu spät gekommen.

Trotz eingeleiteter Medizinischer Notfallhilfe konnte das Leben des Kindes nicht mehr durch die Berufsrettung Wien gerettet werden.

Die Aussagen sind jedoch unklar.
Denn in den Richtlinen des Österreichischen Instituts für Bauchtechnik sie nicht explizit geregelt, dass Fenster nicht nach außen aufgehen dürfen.
Allerdings werden und dürfen nach außen geöffnete Fenster seit dem Jahre 1960 offiziell nicht mehr verbaut werden und andernfalls benötigt man auch eine Genehmigung dafür.

Der Vorfall werde jetzt überprüft, erklärte die Landespolizeidirektion Wien.

Quelle(n):
Kurier.at
ORF.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

U6 Betrieb für eine Woche eingeschränkt

Derzeit gibt es Umbauarbeiten bei der U6 Linie.
Grund dafür ist, dass ab Sommer jede U6 bis nach Siebenhirten durchfahren soll, statt wie bisher jede zweite.

By User:My Friend [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Um die immer höher frequentierte U-Bahn bis Liesing zu optimieren, haben die Wiener Linien beschlossen, jeden Zug in die Endstation Siebenhirten durchfahren zu lassen. Bisher fuhr jede zweite Garnitur nur bis Alt-Erlaa und parkte sich dann in die Garage in der Erlaaer Straße ein.

Aufgrund dessen muss die Signalanlage umgebaut werden, das passiert zwischen 04. April und 11. April womit es eine Kurzführung der U6 bis Erlaaer Straße unumgänglich macht.
In dieser besagten Woche gibt es einen Ersatzbus U6E

„Sobald die aktuellen Corona-Beschränkungen aufgehoben und die Wiener Linien wieder im regulären Fahrplan unterwegs sind, fährt dann jede U6 nach Siebenhirten. Damit erfüllen wir den Wunsch tausender Fahrgäste“, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ).

Quelle: ORF.at

Währen den Umbauarbeiten der Signalanlage wird die U6 Linie zwischen den Stationen Perfektastraße und Siebenhirten von Samstag 04.04. bis Freitag 10.04. in Fahrtrichtung Siebenhirten bis zur Station Erlaaer Straße kurzgeführt und zwischen Alt-Erlaa und Erlaaer Straße werden die U-Bahnen eingleistig geführt.

Es steht dann als Schienenersatzverkehr der Bus U6E zur Verfügung wo Fahrgäste zwischen Erlaaer Straße und Siebenhirten umsteigen können.
Die temporären Haltestellen dafür wie folgt:
Richtung Siebenhirten: Canavalegasse, Perfektastraße, Lemböckgasse, Baslergasse

Quelle(n):
ORF.at
Regionews.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Interspar Alt-Erlaa Neueröffnung nach Umbau

Nach knapp einem Jahr ist der Umbau des Interspar in Alt-Erlaa abgeschlossen. Nun hat der Lebensmittelhandel im Center Alt-Erlaa wieder im Vollbetrieb geöffnet.

Bild: Spar / Johannes Brunnbauer – über Handelszeitung.at

Ab sofort kann auf 3.560 m2 Verkaufsfläche alles erworben werden was für das tägliche Leben benötigt wird. Zusätzlich wird der Markt mit einem Interspar-Restaurant ergänzt und es feiert die Market Kitchen Premiere.

Der neue Markt bietet mit Market Kitchen eine Kulinarische Neuheit.
Demnach kommt man schnell zu frischen Mahlzeiten – in einer offenen Küche werden warme und kalte Speisen zum Mitnehmen direkt vor dem Kunden vorbereitet.

Das anschließende Restaurant bietet bis zu 167 Sitzplätze.
Mit preiswerten Gerichte von früh bis spät wird es nach den Corona-Virus eingrenzungen für alle Kunden zur Verfügung stehen.

Quelle: Handelszeitung.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Schwierige Entscheidung für den Fussball-Verband

Aufgrund der Covid-19 Krise gab es für den NÖ Fussballverband schwierige Entscheidungen zu treffen – so wurde der Spielbetrieb ausgesetzt.

SC Siebenhirten Trainer Wolfgang Quinz hierzu:

“Die Entscheidungen der letzten Tage hat jeden natürlich hart getroffen, es war schockierend. Die Maßnahmen wurden aber gut gesetzt, es ist keine Thema, dass es fahrlässig wäre, jetzt zu trainieren oder Fußball zu spielen”

“Alle würden natürlich gerne weiterspielen und man hofft, dass es nicht zu lange dauern wird, ich glaube aber nicht, dass es in der nächsten Zeit wieder Fußballspiele geben wird. Die Matches sind bis 5. April abgesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass wir ab 11. April wieder spielen, obwohl ich es natürlich hoffe. Es sitzen alle im selben Boot, wenn man zum Beispiel fünf Runden nachtragen müsste, wäre es eine sehr große Herausforderung und es gäbe zusätzliche Probleme zum Beispiel wegen fehlenden Flutlichts”

Quelle: Ligaportal.at

Der Herbstmeister SC Siebenhirten wird die Situation überleben.
Man muss jedoch die Entscheidungen des Verbandes abwarten, denkbar wäre eine Art Playoff – womit weniger Spiele absolviert werden müssten.

Natürlich spielt auch der Finanzielle Aspekt bei Fussballvereinen eine Rolle. Der Trainer des 2. Klasse Mitte/Ost Herbstmeisters 2019/20 sieht beim Sportclub Siebenhirten jedoch nicht das Problem, in den unteren Klassen ginge es um weniger und der Verein würde die Liga-Pause überstehen.
Härter würde es Vereine ab der Landesliga bis zur Bundesliga treffen, trotz größeren Sponsoren gibt es dort auch wesentlich höhere laufende Ausgaben.

Wer jedoch den SC Siebenhirten finanziell unterstützen möchte, kann dies auf der Projektseite des Sportclubs machen. Der Verein bietet auf seiner Webseite verschiedene Spendenaktionen an, womit man die Vereinstruktur aufbessern möchte wie z.B. mit Minitoren, Schutznetzen, Fussballtennis Anlagen usw.

Hier könnt ihr den SC Siebenhirten supporten:
https://www.sc-siebenhirten.at/projekte/

Quelle: Artikel auf Ligaportal.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar