Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Juli 2018 - Siebenhirten Online - Das Webportal über 7Hirten

Siebenhirten-Vösendorf: Stadtrand neu erfinden !

Wien und NÖ wollen gemeinsam ein lebenswertes Stadtrand-Grätzel entstehen lassen.

Bild: Urbact_Vienna_Endbericht

Das Projekt “sub>urban. reinventing the fringe” soll Aufzeigen wie die Entwicklung in Übergangszonen zwischen Kernstadt und Umland räumlich gesteuert werden kann und wenig genutzte Stadtentwicklungsgebiete wieder belebt werden können. So soll dies nun auch zwischen Wien 23. und NÖ genauer genommen Siebenhirten und Vösendorf passieren.

Derzeit liegt die Gegend eher brach. Täglich staut es sich durch Pendler auf der vierspurigen B17, im Marktviertel wechseln sich Wettcafés mit Outlet-Centern und Parkplätzen ab. An der Ketzergasse stehen einige Häuser und Gewerbeobjekte frei. Viel ungenutzte Fläche in einer stark wachsenden Region.

Kurze Statistik Info: bereits ab 2025 sollen mehr als zwei Millionen Menschen in Wien leben, die Bevölkerung im Bezirk Mödling soll um fünf Prozent zulegen auf etwa 125.600 Einwohner.

„Es geht darum, Räume neu zu denken. Nicht im Sinne von Landesgrenzen sondern im Sinne von Lebensräumen“, betont der Niederösterreichische Landesrat Stephan Pernkopf (ÖVP).

Die beiden Grätzel haben viel Potential – Siebenhirten und Vösendorf sind mit der U-Bahn (U6) und der Badner Bahn gut vernetzt.

Nach rund 2,5 Jahren gemeinsamer Arbeit wurde somit ein „Aktionsplan“ (hier als PDF zum Downloaden ~20mb) entworfen, welcher Ideen für eine Erneuerung dieser Region aufzeigt.

Bild: © Kurier-Infografik

 

Ein bereits länger geplanter Radweg über die B17 in die Ketzergasse soll noch dieses Jahr umgesetzt werden. Es wäre damit eine Verbindung vom Bahnhof Hennersdorf bis zum Wiener Radnetz nach Siebenhirten möglich. Langfristig geht es ebenso um die Revitalisierung des Vösendorfer Marktviertels. „Ohne Grundstückseigentümer geht dort gar nichts“, erklärt Gemeinderat Christian Kudym (SPÖ).

Einige “Experten” sind für eine gemischte Nutzung des Stadtteils mit Wohnraum und Gewerbe. Derzeit scheitert ein derartiger Plan an den unterschiedlichen Raumordnungsgesetzen in Wien und Niederösterreich. Die Bundesländer wollen hier nun endlich Lösungen finden. Auch ein gemeinsamer Schulstandort wird diskutiert. Die größte Vision ist aber wohl die Triesterstraße. Die Hauptverkehrsader verläuft quasi als Grenze zwischen Wien und NÖ. „Die B17 muss man sich anschauen, sie sei viel zu Breit“, betont Rüdiger Maresch, Umweltsprecher  (Grüne). Man denkt an einen Rückbau, dafür soll es eine Taktverdichtung der Badner Bahn und einen Wien-NÖ übergreifenden Busverkehr geben.

Bild: sub>urban Aktionsplan

Das Projekt:

Die Entwicklung des Gebiets Vösendorf-Siebenhirten geschieht im Rahmen des europäischen Netzwerks „sub>urban. Reinventing the fringe / den Stadtrand neu erfinden“.

Dabei entwickeln neun Städte Konzepte für untergenutzte Gebiete zwischen Stadt und Umland – mehr unter www.stadt-umland.at .

Bild: sub>urban Steckbrief

 

Weitere Links/Informationen:

Quelle: Kurier.at / Stadt-Umland.at

Kurier-Artikel als PDF

Steckbrief des Projektes als PDF hier

Umfangreicher Aktionsplan über das Projekt als PDF hier (20MB – besser Downloaden)

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

*

Bank Austria in Siebenhirten baut um

Foto: Christine M. (Facebook)

 

Die Bank Austria Filiale in Siebenhirten, Ketzergasse 72 wird vorübergehend geschlossen.

Aufgrund von Umbauarbeiten wodurch die Bank modernisiert wird.

Die Filiale wird daher vom 16.07.2018 – 21.08.2018 geschlossen.

Der Bankomat sowie das Selbstbedienungs-Foyer ist nicht betroffen und steht auch in dieser Zeit rund um die Uhr zur Verfügung.

Eröffnet wird wieder am Mittwoch, dem 22. August 2018 um 8:00 Uhr.

Als Ersatz bzw. die nächst liegende Filiale wäre in Alt-Erlaa in der Anton Baumgartner Straße 44.

 

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Liesinger Schlosspark nun öffentlich !

Grüne Wohlfühlzone nun für alle frei zugänglich !

Bisher waren allen bis auf die Bewohner des dort ansässigen Pflegewohnhauses der Zugang zum Schlosspark verwehrt, welcher nie öffentlich zugänglich war.

Dank Umbauarbeiten hat nun seit 15. Mai 2018 jedoch jeder die Möglichkeit, in den Schlosspark beim Schloss Liesing zu gehen.

Drei Eingänge führen in den Park: Zwei davon in der Perchtoldsdorfer Straße und einer in der Josef-Kutscha-Gasse.

Für Kinder befindet sich ein Spielplatz im Park. Alle anderen Naturfreunde finden auch Parkbänke als Sitzmöglichkeiten.

Bild: wikipedia.org

Mehr zum Schloss Liesing

 

Öffnungszeiten:

Der Park ist täglich ab 6 Uhr geöffnet.

Von 1. April bis 30. September wird er um 21 Uhr und vom 1. ­Oktober bis 31. März um 19 Uhr geschlossen.

Nicht erlaubt sind: Hunde, Fahrradfahren und Ball­spielen.

 

Quelle: Wiener Bezirksblatt

By

Read More

Schreibe einen Kommentar

Brand am Wiener Großmarkt

Am Wiener Großgrünmarkt in Liesing (Laxenburger Straße) hat es in der Nacht auf Sonntag 1.Juli gebrannt.

Die Flammen hatten sich auf einen Großteil einer Lagerhalle und einem Bürobereich ausgebreitet.

Wiener Neustadt: Feuer! Drei Verletzte, Hund und Katzen gerettet

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit zwei Löschleitungen. Gleichzeitig wurde die Halle nach Personen durchsucht.

Bei der Durchsuchung der Halle wurden zwei Gasflaschen aufgefunden, welche nach draußen gebracht und gekühlt wurden.

Bild: MA 68 Lichtbildstelle

 

Quelle: Heute.at

By

Read More

Schreibe einen Kommentar